Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

bevor Sie sich über uns ärgern oder sich im Internet negativ äußern, möchte ich Ihnen folgenden Umstand der ambulanten dermatologischen Betreuung vor Augen führen.

In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der Hautarztpraxen im weiten Einzugsgebiet dramatisch reduziert. In unter anderem folgenden Städten wurden Hautarztpraxen ersatzlos geschlossen: 2 Praxen in Cottbus, Eisenhüttenstadt, Mühlrose,Frankfurt-Oder, Senftenberg, Finsterwalde,Forst, Lübbenau, Spremberg, Bad-Liebenwerda, Luckenwalde, Guben.

Die Einwohner dieser Regionen wenden sich bei Problemen demzufolge an die noch wenigen dermatologischen Praxen in Cottbus. Aber auch diese Hautärzte sind nur Menschen mit einer begrenzten physischen und psychischen Belastbarkeit.

Wir geben uns wirklich Mühe und haben noch Freude an unserem Beruf, können aber leider nicht alle Patienten aufnehmen und schon gar nicht die hunderte von Telefonanfragen am Tag bewältigen.

Deshalb Danke für Ihr Verständnis!

 

Corona-Pandemie-Spezial:

das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

ist auch in unserer Arztpraxis verbindlich. 

 

Wenn Sie einen Termin benötigen, rufen Sie uns möglichst an. Wir koordinieren mit Terminen den Zulauf, um die geltende Abstandsbegrenzung zu gewährleisten.

Bitte erscheinen Sie nicht, wenn Sie bereits erkältet sind, positiv auf Corona-Virus getestet wurden oder wenn in Ihrem Haushalt ein Corona-Verdachtsfall besteht.

Bringen Sie bitte keine Angehörigen mit zu Ihrem Termin, erscheinen Sie allein. Ihre Angehörigen müssen leider außerhalb der Praxis warten; der Patient/in wird (außer Kinder unter 12 Jahren) ohne Begleitperson untersucht. 

 Es können sich aufgrund der Verordnungen momentan nicht mehr als 5 Personen gleichzeitig in der Praxis aufhalten. 

Ihre TerminABsagen und Rezeptwünsche hinterlassen Sie bitte mindestens 24 Stunden vorher auf dem Anrufbeantworter, Rückrufe können wir nicht in jedem Fall garantieren.

  

Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Optimismus in dieser Zeit der Herausforderung.

Ihre Jeannette Lößner

 

 

 

Wir sind umgezogen!

Seit Januar 2019 erwarten wir Sie in unseren neuen Praxisräumen im Ärztehaus

An der Priormühle 15 in 03050 Cottbus.

 

 

 

 Ganzheitliche Hautkrebsfrüherkennung

mit modernster Technik , dem

FotoFinder bodystudio ATBM

 

Computergestützte Muttermalkontrolle

Die neue Art der Ganzkörperdokumentation!

Fotofinder Muttermal-Kontrolle
 
 
Die Videodokumentation von Muttermalen ist ein sicherer Weg zur Früherkennung von malignen Melanomen. Das maligne Melanom ist ein bösartiger Tumor, der sich aus einem Muttermal entwickeln oder auf gesunder Haut entstehen kann. Der Tumor neigt dazu, früh zu metastasieren und gilt als äußerst gefährlich. Aber auch dieser Hautkrebs ist heilbar, wenn er rechtzeitig erkannt wird. 

Deshalb ist es umso wichtiger, nicht nur einzelne Naevi zu beobachten, sondern die gesamte Hautoberfläche. Unser FotoFinder bodystudio ATBM bietet ein vollautomatisches Verfahren zur Dokumentation der gesamten Hautoberfläche von Kopf bis Fuß und damit die umfassendste Hautkrebsvorsorge.
Im ersten Schritt wird der Patient systematisch von vier Seiten fotografiert. Im Anschluss werden auffällige Naevi dermatoskopisch aufgenommen und vermessen. Bei den regelmäßigen Kontrollen identifiziert das System neue und veränderte Läsionen ganz automatisch. 

Einzelne Leberflecken werden mit dem Moleanalyzer analysiert. Dabei handelt es sich um ein Expertensystem zur Analyse von Muttermalbildern nach Algorithmen der Uni-Klinik Tübingen. Der Moleanalyzer quantifiziert Veränderungen und gibt Hinweise auf Bösartigkeit. 

Der Vorteil dieses Verfahrens liegt in der Erkennung auch kleinster Veränderungen. So kann Hautkrebs frühzeitig diagnostiziert werden und die Operation gutartiger Muttermale wird vermieden. Sie bekommen langfristig Sicherheit durch die elektronische Speicherung und regelmäßige Kontrollen.